Mai 212011
 

Einzelne .MOV-Dateien (H.264) von Canon Digitalkameras zu einem großen .AVI-DivX-Film zusammenfügen

A) Notwendige Programme

1. MP4Cam2AVI_v2.83 installieren, z.B. von: http://www.heise.de/software/download/mp4cam2avi/73553

2. drdivx2-2.0.1-b7 installieren, z.B. von: http://labs.divx.com/DrDivXDownload

3. DivX for Windows 6.8 installieren, z.B. von: http://berlin.soft-ware.net/dl/ommsaxpuvp/p04703/2008120803/DivXInstaller.exe

4. virtualdub-1.9.11 installieren, z.B. von: http://www.heise.de/software/download/virtualdub/5618

B) Bearbeitungsschritte

1. Gewünschte .MOV-Dateien von der Kamera in ein Verzeichnis übertragen
2. In MP4Cam2AVI alle .MOV-Dateien selektieren.
3. AVI-Size-Limit auf 2048 MB stellen.
4. Target file name: „TargetDir.avi“ wählen.
5. Prüfen, ob „Convert & join / Many → One“ gewählt ist.
6. „Start“ wählen.
7. Es werden 1-x max. 2 GB große AVI-Segmente erstellt. Das geht sehr schnell, da H.264 beibehalten wird.
8. MP4Cam2AVI beenden.
9. Die erstellten AVI-Segmente liegen ein Verzeichnis oberhalb der Quelldateien und sind von 000 – xxx numeriert.
10. Dr. DivX starten.
11. Nacheinander alle AVI-Segmente als Input-File wählen (wenn gewüscht: unter „Advanced“ → „Pre-Processing“ die Zielauflösung ändern), „Encode“ wählen, dann mit „File“ zurück zur Wahl des nächsten Segments.
12. Das Play-Symbol unterhalb der File-Liste anklicken, die Erstellung der einzelnen DivXFiles (langsam! – ca. 40 Minuten für 15 Minuten Film auf einem Athlon X2 5000+) beginnt.
13. Unten rechts mit dem „Locate“ Button die Zieldateien orten.
14. Dr DivX beenden.
15. VirtualDub starten.
16. Im Menü Video „Direct stream copy“ einstellen.
17. Im Menü Audio prüfen, ob „Direct stream copy“ eingestellt ist.
18. Unter „File → Open“ den Dateityp auf „All types“ ändern.
19. Das erste DivX-File xxx.000.divx öffnen.
20. Über „File → Append AVI Segment“ mit Typ „All types“ nacheinander die anderen DivXFiles anhängen.
21. Das Video falls gewünscht schneiden.
22. Über „File → Save as AVI“ das finale DivX-AVI speichern (geht sehr schnell).
23. VirtualDub beenden. Das war’s schon.
24. Das erstellte Video ist ein DivX (DX50) mit mpga-Audio im AVI-Container.

 Leave a Reply