Mrz 292018
 

Outlook 2016 meldet beim Versuch, ein Exchange-Konto einzurichten: Es steht keine verschlüsselte Verbindung mit Ihrem E-Mail-Server zur Verfügung?

Grund hierfür kann sein, dass die autodiscover-Funktion für den betreffenden Domainnamen nicht funktioniert. (Zu prüfen mit Strg-Rechtsklick auf das Outlook-Icon im System Tray rechts in der Taskleiste, dort: E-Mail-AutoKonfiguration testen.)

Hier half bis Outlook 2013, das Konto manuell unter Angabe des Servers anzulegen (z. B. outlook.office365.com für Exchange Online). Dies ist mit Outlook 2016 nicht mehr möglich!

Teilweise wird empfohlen, statt dessen ein Exchange ActiveSync Konto anzulegen, da dort die Eingabe des Servernamens möglich ist, und bei der Fehlermeldung, der Server sei nicht erreichbar, Outlook über den Task-Manager abzuschießen. Danach ist es tatsächlich möglich, das Konto in Outlook zu nutzen. Allerdings ist dies nicht zu empfehlen, da das Exchange ActiveSync Protokoll nur für mobile Geräte und niedrige Bandbreiten gedacht ist. Welche Funktionseinschränkungen daraus resultieren, ist mir nicht bekannt.

Also zurück zur Überschrift: Outlook 2016 ohne autodiscover.xml mit einem Exchange Server zu verbinden geht m. W. gar nicht, es sei denn man weiß, wie man das Konto manuell in der Registry anlegt. Alternativ kann man aber z. B. eine lokale autodiscover.xml anlegen, die eine Umleitung auf die gewünschte autodiscover.xml des Mailhosters ist, wenn man für den eigenen Domainnamen nicht die erforderliche Konfiguration vornehmen kann. (… was ich mich in den DNS-Einstellungen bei 1&1 im Moment nicht mehr traue, da man dann bestätigen muss, dass alle Mailadressen und Umleitungen gelöscht werden, obwohl dies damit überhaupt nicht in Zusammenhang steht.)

Anlegen einer lokalen autodiscover.xml (in diesem Beispiel für Exchange Online)

Für das Beispiel habe ich diese autodiscover.xml in c:\temp abgelegt:


<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<Autodiscover xmlns="http://schemas.microsoft.com/exchange/autodiscover/responseschema/2006">
<Response xmlns="http://schemas.microsoft.com/exchange/autodiscover/outlook/responseschema/2006a">
<Account>
<AccountType>email</AccountType>
<Action>redirectUrl</Action>
<RedirectUrl>http://autodiscover.outlook.com/autodiscover/autodiscover.xml</RedirectUrl>
</Account>
</Response>
</Autodiscover>

Damit Outlook die Datei findet, sind diese Registry-Einträge notwendig (beispiel.domain durch die Domain des Exchange-Kontos ersetzen):


Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\AutoDiscover]
"beispiel.domain"="c:\\temp\\autodiscover.xml"
"PreferLocalXML"=dword:00000001

 Leave a Reply

(required)

(required)