Feb 212016
 

regedit

Voraussetzungen für einen Remote-Registry-Zugriff auf einen Windows 7 (8.x/10 ungetestet) PC:

  1. Der Dienst Remoteregistrierung muss laufen. (Ebenfalls der Dienst Plug & Play, aber dies müsste Standard sein.)
  2. Die Datei und Druckerfreigabe muss durch die Windows-Firewall zugelassen sein.
  3. Der Benutzer, der den Zugriff haben soll, muss Lesezugriff auf diesen Registry-Key haben: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\
    SecurePipeServers\winreg
    (es reicht nicht, wenn der Nutzer zu den lokalen Administratoren gehört).

Ich gehe von einer Situation ohne Domäne aus:

Auf dem PC, von dem aus der Zugriff erfolgen soll, muss ein Nutzer mit dem gleichen Namen und Passwort angemeldet sein, wie der, der oben unter 3. die Rechte bekommen hat. Ist dies nicht gewünscht, kann eine Verknüpfung zur regedit.exe angelegt werden, die man mit Shift-Rechte-Maustaste -> Als anderer Benutzer ausführen aufruft. Somit ist es möglich, nur den regedit unter diesem Nutzer laufen zu lassen. Dennoch muss der Nutzer natürlich auf beiden PCs mit den gleichen Daten angelegt sein.

Fertig! Nun sollte im regedit Datei -> mit Netzwerkregistrierung verbinden funktionieren.

 Leave a Reply

(required)

(required)