Apr 162021
 

Bei mir stürzte Outlook 2016 sehr häufig ab, nach Installation des Windows 10 Update 2004:


Name der fehlerhaften Anwendung: OUTLOOK.EXE, Version: 16.0.13901.20336, Zeitstempel: 0x6065c83d
Name des fehlerhaften Moduls: atidxx32.dll, Version: 27.20.14527.2002, Zeitstempel: 0x60065459
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0086f457
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x32d8
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d732b600cbddc5
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office16\OUTLOOK.EXE
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\WINDOWS\System32\DriverStore\FileRepository\u0363193.inf_amd64_e89a8015b2ee3cd6\B363259\atidxx32.dll
Berichtskennung: 29ff500e-718c-49db-8bb4-e98ce3b704e8

Ein Update auf Outlook 2019 brachte keine Besserung. Auch nicht das Anlegen eines neuen Outlook-Profils. Mit Einrichtung eines neuen Windows 10 Benutzers verschwand das Problem wieder. Kann jemand etwas zum Hintergrund sagen?

Apr 072021
 

Eine Verteilerliste kann durch die dort definierten Besitzer nicht in Outlook, sondern in OWA (Outlook Web Access) über diese Adresse (im Falle von MS-Exchange-Online / Office 365) verwaltet werden:

https://outlook.office365.com/mail/options/general/distributionGroups

Voraussetzung ist, dass dem Besitzer über das Exchange Admin Center (EAC) -> Berechtigungen -> Administratorrollen die Rolle “Distribution Groups” zugewiesen wurde.

Externe Mailadressen können auf diesem Weg einer Verteilerliste nur hinzugefügt werden, wenn diese als sichtbarer Kontakt (Objekt) angelegt sind.