Sep 132018
 

Auf einem frisch installierten Windows 10 System mit Ryzen 2200G führt der Versuch, eine Mail mit digitaler Signatur aus Outlook 2016 zu versenden, zu dieser Fehlermeldung: Fehler bei diesem Vorgang. Die Nachrichtenschnittstellen haben einen unbekannten Fehler zurückgeliefert.

Auf dem PC ist sonst nichts installiert. Verschiedene Zertifikate getestet, Outlook-Profil gelöscht, Windows-Benutzer neu angelegt – alles hat nichts am Fehler geändert.

Direkt nach der Installation von Office 2016 Home & Business von DVD funktionierte der Versand mit digitaler Signatur noch. Nach Installation aller verfügbaren Windows 10 und Office 2016 Updates trat der Fehler auf – und blieb.

Der Fehler tritt mit der 32 und 64Bit-Version von Office 2016 auf und auch mit Office 365 (Stand 15.9.2018).

Nachtrag: Mittlerweile habe ich den gleichen Fehler auf einem anderen PC mit Ryzen 2200G. Systeme mit anderen CPUs sind bisher nicht betroffen (auch nicht mit älteren Ryzen CPUs).

Nachtrag 2: Unter Office 2019 Home & Business (16.0.10730.20102) besteht der Fehler weiter!

  3 Responses to “Office 2016, S/MIME-Zertifikat, AMD Ryzen und digitale Signatur: Fehler Nachrichtenschnittstellen”

  1. Habe das selbe Problem mit einem Ryzen 5 1600X in Kombination mit O365.

    • Das ist eine recht erschreckende Nachricht. Ich habe nämlich mehrere Ryzen 5 1600X, die das Problem bisher nicht haben. Wenn es bei diesen auch noch auftritt, wäre das sehr ärgerlich. Vielleicht sind nur neuere Mainboards für Ryzen betroffen. Auf welchem Mainboard tritt das Problem auf? (Ich kann erst Montag nach meinen Board-Modellen sehen.)

    • Hi, wir haben zu dem Thema schon eine Diskussion bei MS am Start. Hier der Link dazu:

      https://answers.microsoft.com/de-de/msoffice/forum/all/signatur-mit-smime-zertifikat-in-outlook-2016/a0957ecc-dda1-4df0-ab4a-4616872b907e

      Mit Mozilla Thunderbirds funktioniert es auf dem gleichen System. Ist aber keine Alternative, da ich ja ein Office Abo habe und dann auch Outlook nutzen möchte, mit iCloud Sync usw. Es muss also ein Office Problem sein. Bei mir hatte es in einer Office 2019 Preview dann funktioniert. Inzwischen scheint das aber nach letzten Berichten von Usern mit Office 2019 auch nicht mehr zu funktionieren. Ich verstehe auch nicht, warum MS nicht einfach mal so ein System aufsetzt und das versucht nachzustellen! Wahrscheinlich ist das einfach noch nicht weit genug verbreitet.

      Main Mainboard ist übrigens ein ASUS ROG Crosshair VI mit aktuellstem BIOS usw.

      Gruß
      Ronald

 Leave a Reply